Liebe Münsteraner Bürgerinnen und Bürger,
liebe Vereine, Stiftungen und Institutionen,

vor ein paar Tagen haben die Ratsmitglieder einen Brief vom Freilichtmuseum-Mühlenhof erhalten. Aufgrund der schwierigen Haushaltslage möchte der Verein freiwillig auf einen bisher erhaltenden städtischen Zuschuss verzichten.

Unsere Stadt steht kurz vor der Haushaltssicherung und dem Nothaushatlrecht, oder einfacher gesagt: der kommunalen Insolvenz. Wenn wir es nicht gemeinsam schaffen das strukturelle Defizit abzubauen wird die Kommunalaufsicht  – ohne ein Mitspracherecht unserseits – Zuschüsse kürzen, Steuern erhöhen, Pflichtaufgaben einschränken und freiwillige Leistungen reduzieren.

Für die Entscheidungsträger sowohl in den Gremien als auch in der Verwaltung ist es einerseits nicht gerade einfach herauszufinden wo gespart werden kann und anderseits bereitet es Kopfzerbrechen abzuwägen wo überhaupt Einschnitte gemacht werden sollten. Zudem besteht häufig das Dilemma zwischen zwei Bereichen abwägen zu müssen. Wo konkret Mittel gekürzt werden können, kann nicht nur nach Aktenlage entschieden werden, das können die Empfänger der Mittel viel besser beurteilen.

Die Münsteraner PIRATEN begrüßen es, wenn alle Vereine und Stiftungen nicht benötigte Mittelzusagen von sich aus anzeigen. Jeder einzelne noch so kleine Geldverzicht, zeugt von Verantwortung, stärkt die Gemeinschaft Münsters und macht in der Gesamtheit vielleicht doch eine respektable Summe aus. Die Angelegenheit betrifft akut jede Bürgerin und jeden Bürger. Ansonsten werden wir alle morgen oder spätestens übermorgen unsere Unentschlossenheit spüren. Deshalb lasst uns jetzt gemeinsam überlegen und handeln.

Bei der Haushaltskonsolidierung darf es nicht nur darum gehen, woher mehr Geld eingenommen werden, sondern auch darum an welchen Stellen gespart werden kann. Helft bitte beim Sparen, denn ihr wisst am besten auf welche Leistungen ihr verzichten könnt.

Wir bedanken uns stellvertretend für die Münsteraner Piraten, falls Ihr einen freiwilligen Beitrag zu leisten beabsichtigt. Eurer Beitrag wird der ganzen Stadt zugute kommen.

gez. Vorstand der Piratenpartei Münster und Pascal Powroznik (Mitglied im Stadtrat Münster, Piratenpartei)

Kommentare geschlossen.