Allgemeines

Interview mit dem Autor von Türspione

Dieses Interview  stammt aus der Flaschenpost, der Mitgliederzeitung der Piratenpartei.

Malte Klingenhäger, Autor und Student aus Münster, hat im Mai 2010 seinen ersten Roman veröffentlicht. Das tat er zunächst nicht auf dem „herkömmlichen“ Weg, über einen Verlag, sondern online, in Kooperation mit den Piraten Münster. Auf vielfache Nachfrage ist das Buch nun im Monsenstein & Vannerdat Verlag im Druck erschienen. Die Hälfte seines Autorenhonorars wird er nun den Piraten spenden. Wir haben ihm dazu ein paar Fragen gestellt.

Flaschenpost: Hallo Malte. Erzähl uns doch einmal, wie es dazu gekommen ist, dass Du gerade bei den Piraten ein Buch veröffentlicht hast?

Malte: Ich hatte mir schon zu Beginn der Schreibarbeit vorgenommen, das Endprodukt in jedem Fall zu veröffentlichen. Mit der Thematik Datenschutz stand für mich dann auch die Kernzielgruppe fest, die während des Schreibens meinen Bezugsrahmen bildete.

Als das erste Lektorat durch war, habe ich mich dann kurzentschlossen an die Piraten Münster gewandt und den Roman kurz darauf mit ihrer Hilfe als eBook veröffentlicht. Die Piraten gaben dabei rechtliche und technische Hilfestellung (CC Lizenz, eBook, ePub, Downloadserver) und unterstützten mich bei meiner Öffentlichkeitsarbeit.

Dazu sollte diese Art der Veröffentlichung, wie jetzt auch bei der Printversion, einen Anstoss geben, über die aktuelle Urheberrechtsdebatte nicht nur aus festgefahrenen Perspektiven und vermeintlich klaren Interessenslagen zu urteilen.

Flaschenpost: Worum geht es in dem Buch?

Malte: Desmond lebt das bürokratisch trübe Leben eines Beamten des BND. Sein Alltagstrott wird jedoch unerwartet unterbrochen, als seine Fähigkeiten vom Militär eingefordert werden: Er soll einen seltsamen Vorfall in Zusammenhang mit einem Luftüberwachungsexperiment untersuchen. Dabei trifft er auf David, der – wie man beim Militär glaubt glaubt – mehr über den Zwischenfall weiß, als er zugibt. Desmond ist mit der für ihn neuen Situation völlig überfordert und tritt durch seine Untersuchung unabsichtlich eine wahnwitzige Kette von Entwicklungen los. Als David schließlich spurlos verschwindet und dessen Freundin Desmond bedrängt, muss er für sich entscheiden, ob er die Verantwortung für seine Arbeit auch weiterhin tragen will. Dabei stellt sich für ihn die Frage, wie weit der Staat Einblick in das Privatleben der Bürger nehmen darf und sollte.

Neben der Frage, wer die Privatsphäre und den Bürger vor dem Staat schützt geht es vor allem um die Frage, wer den Staat vor der Privatsphäre schützt. Denn in diesem Bereich des nicht öffentlichen Lebens spielen sich Dinge ab, die zum großen Teil gar nicht bürokratisch rational erfasst werden können. Daran arbeiten sich bereits die Philosophen ab, Beamte sollten lieber die Finger davon lassen.

Flaschenpost: Woher kam die Inspiration dazu? Was verbindest Du mit diesen Themen?

Malte: Die Inspiration kam mir, als ich in meinem Dachgeschossapartment auf der Toilette saß, durchs schräge Dachfenster die Vögel beobachtete und mich fragte, wer mich gerade wohl alles beobachten würde. Leser des Buches werden hier eine niedliche Parallele zum Prolog entdecken.

Die zugrundeliegenden Themen sind mir als Kind des Internets durchgehend präsent, allerdings habe ich versucht, sie allgemeiner anzugehen. Technologie spielt nur eine untergeordnete Rolle. Staat, Bürokratie und Menschen treten in den Vordergrund. Das Buch ist dadurch für jeden verständlich, d.h. ihr könnt es auch euren Eltern in die Hand drücken.

Flaschenpost: Wie waren die Reaktionen auf diese Veröffentlichung? Gibt es Zahlen wie oft es runtergeladen wurde?

Malte: Offizielle Rezensionen sind mir nicht bekannt, aber die Leserreaktionen in den Foren und Kommentaren waren durchweg positiv. Abgesehen von Hinweisen auf kleinere Fehler, die wir in einem zweiten Lektorat für die Buchversion hoffentlich alle ausgemerzt haben.

Es gab zudem viele Kommentare auf der Homepage der Piraten Münster, an die Piraten Münster direkt (sowie auf der Bundeshomepage! – richtige Diskussion) und auch viele Hilfsangebote um die eBook Version mit mehr Lesegeräten kompatibel zu machen. Genaue Downloadzahlen gibt es nicht, da aus Datenschutzgründen weder auf der Homepage der Piraten Münster noch auf dem Server Module installiert sind um das Benutzerverhalten auszuwerten. Die Piraten speichern nicht.

Flaschenpost: Bei welchem Verlag und in welcher Auflage erscheint das Buch nun? Wo kann man es kaufen?

Malte: Das Buch ist mit einer Startauflage von 20 Büchern im Verlag Monsenstein & Vannerdat erschienen und als On Demand in jedem Buchhandel sowie versandkostenfrei direkt beim Verlag bestellbar. Auch einige Einzelhändler, beispielsweise getdigital.de, führen den Titel.

Flaschenpost: Wie viel verdienst Du als Autor pro verkauftem Exemplar, und wie viel davon wirst Du spenden?

Malte: Das Buch wird im Handel für 13.80 verkauft (Buchpreisbindung). Für jeden Verkauf bekomme ich 10% Autorenhonorar. Wenn ich meine eigene Investition von 200€ wieder drin habe, werde ich der Piratenpartei 50% all meiner weiteren Einkünfte zumindest in den nächsten zwei Jahren spenden. Die zeitliche Eingrenzungen ergibt sich aus der Frage, wie lang das Buch überhaupt angeboten wird.

Flaschenpost: Bleibt das eBook trotzdem kostenlos verfügbar? Was sagt der Verlag dazu?

Malte: Das eBook wird sogar in einer aktualisierten Version unter der CC-Lizenz weiterhin frei verfügbar bleiben. Diesbezüglich war der Verlag von Anfang an informiert und absolut einverstanden. Wer einen eReader unter dem Weihnachtsbaum liegen hatte, kann sich also gleich etwas Lesestoff organisieren. Da viele das gedruckte Buch noch vorziehen, bzw. verschenken möchten, konkurrieren die Veröffentlichungsmethoden nur geringfügig. Tatsächlich ist es so, dass die gedruckte Version nur deshalb verfügbar gemacht wurde, weil  gerade nach der Veröffentlichung des eBooks die Nachfrage so groß war.

Buchinfo

Türspione – Ein Datenschutzroman
Malte Klingenhäger
ISBN 9783869911939
Monsenstein & Vannerdat
Softcover
234 Seiten
13,80EUR
Der Download der eBook Version und Bestellinfos für die Softcover Version findet ihr auf dieser Seite.