Foto CC-BY-SA Stefan EissingFoto CC-BY-SA Stefan Eissing

Die Piratenpartei hat einen Antrag zum Rats-TV vorgelegt. Er konnte von jedem Internetnutzer bearbeitet und weiterentwickelt werden. Die PIRATEN haben alle Ratsparteien aufgefordert, den Antrag gemeinsam einzureichen und damit ein deutliches Signal zur Gesprächsbereitschaft gezeigt. „Innovativ & neu an diesem Vorschlag sind die Aspekte zur Förderung der Barrierfreiheit, der politischen Bildung und „open data'“, freut sich das Ratsmitglied Pascal Powroznik über die mögliche Vorreiterrollle Münsters in Sachen Rats-TV. Die technischen Potentiale sollen ausgeschöpft werden, damit Menschen mit Behinderungen stärker in die politische Willensbildung einbezogen und beteiligt werden. Bei Kindern und Jugendlichen soll das Interesse an kommunaler Politik geweckt werden. Durch die Bereitstellung von öffentlichen Daten, wird ein Dialog zwischen Bürgern, Politik und Verwaltung angestoßen, sodass die Transparenz und Akzeptanz der Entscheidungen erhöht wird.

Ein Kommentar

  1. 1

    […] ich mich jetzt tiefer mit mehreren Themen beschäftigen. Eines meiner Anliegen ist der Antrag zum Rats-TV, auf den ich parteiübergreifend und in der Presse gute Rückmeldungen bekommen habe. Es gibt auch […]