Zur Ratsdebatte über die KiTa-Trägerschaft Hermannschule und Willingrott

kwp2014_vw_pic02

Die Piratenpartei Münster ist über die Einwände der SPD gegen die beschlossene Trägerschaft zweier KiTas an der Hermannschule und am Willingrott verwundert. Hier zahlt der künftige Träger erstmals seit langem wieder den vorgesehenen Trägeranteil von neun Prozent, sodass die Stadt Münster den Träger nicht zusätzlich bezuschussen muss. Gerade kirchliche Betreiber von KiTas zahlen in Münster […]

weiterlesen ›

Ein starkes Team für NRW – Piraten stellen Landesliste auf

nrwliste2017

Am vergangenen Wochenende hat die Piratenpartei NRW ihre Landesliste für die kommende Landtagswahl am 14. Mai 2017 aufgestellt.

In einer spannenden Wahl um den ersten Listenplatz setzte sich Michele Marsching gegen seine zehn Mitbewerber durch. „Über das mir entgegengebrachte Vertrauen freue ich mich sehr. Ich sehe das auch stellvertretend für die gute Arbeit meiner Fraktion […]

weiterlesen ›

PM zur Ratssitzung : Der Weg zum Bürgerentscheid ist frei

2383015408_9631fc1a24_o

Die Piraten Münster begrüßen die Entscheidung des Rates vom vergangenen Mittwoch, das Bürgerbegehren zu den verkaufsoffenen Sonntagen zuzulassen und die Bürger in einem Bürgerentscheid darüber abstimmen zu lassen. Teilhabe der Bürger an wichtigen Entscheidungen stärkt die Demokratie und wirkt der Politikverdrossenheit entgegen.

Gleichzeitig wünschen sich die Piraten eine liberalere Haltung der Politik bei der Sonntagsöffnung und streben im Landtag eine […]

weiterlesen ›

Hausbesetzungen nur Symptom einer gescheiterten Wohnraumpolitik – Piraten fordern Umdenken

5632317592_61b55a0930_o

Die Piratenpartei Münster hat Verständnis für die neuerlichen Hausbesetzungen in Münster. Sie sind Anzeichen eines Versagens der Politik, bezahlbaren Wohnraum und genügend soziokulturelle Freiräume zu schaffen.
Die Piraten fordern hier ein Umdenken : Günstiger Wohnraum für alle sowie ein kommunales Bürgerzentrum mit Proberäumen und Bühne haben sich die Piraten bereits 2014 in ihr Kommunalwahlprogramm geschrieben.

[…]

weiterlesen ›

Pokémon No-Go auch in Münster?

No-Go-Areas-Wordpress

Die Piratenpartei Münster kritisiert das Handy- und PokémonGo-Verbot an Schulen. An den meisten Schulen gibt es keine „PokéStops“ da Niantic, Entwickler von „Ingress“ und „PokémonGo“, klare Regeln bei der Einreichung von Portalen in Ingress hatte, die jetzt die Grundlage für PokéStops und Arenen bilden. Dort hieß es, dass Portale nicht an Schulen eingereicht werden sollen. […]

weiterlesen ›

Diskussion über den Standort der JVA

Münster, Justizvollzugsanstalt

Die Piratenpartei Münster lehnt einen Abriss des denkmalgeschützten JVA-Gebäudes an der Gartenstraße entschieden ab. Seit spätestens 2008 war bekannt, dass das alte Gebäude stark sanierungsbedürftig und die Unterbringungssituation der Insassen nicht mehr zeitgemäß war. Im Jahr 2010 gab es dann auch mehrere gerichtliche Klagen von Insassen, denen zum Teil stattgegeben wurden. In der Ratssitzung vom […]

weiterlesen ›

Zur Entscheidung des VerwGer gegen den verkaufsoffenen Sonntag in Hiltrup

503851727_ed3f1843f9_b

Die Piratenpartei Münster bedauert die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Münster gegen den verkaufsoffenen Sonntag in Hiltrup anläßlich des Lichterfestes am 1.Advent.

Nach der Absage vom „Landlust Winterzauber“, der in den letzten Jahren zeitgleich stattfand, wäre eigentlich eine Unterstützung des Stadtteils Hiltrup geboten, der ohnehin gegen die übermächtige Konkurrenz durch die Innenstadt während der Adventszeit zu kämpfen […]

weiterlesen ›